Elektronik Projekt
RSS Feed Selector Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Elektronik Projekt » Non Robotic Area » Umwelt und Energie » Energieverbrauch und Einsparmöglichkeiten von Geschirrspüler und Waschmaschine » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Energieverbrauch und Einsparmöglichkeiten von Geschirrspüler und Waschmaschine
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MarkusB MarkusB ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-214.png

Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 7.749
Herkunft: Petersberg

Energieverbrauch und Einsparmöglichkeiten von Geschirrspüler und Waschmaschine Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, ich hab mal mit einem Energiemessgerät ermittelt, wie viel Leistung unsere Geschirrspülmaschine und die Waschmaschine verbrauchen.

Die Spülmaschine braucht bei einem normalen Durchlauf etwa 1,4-1,5kWh. Bei durchschnittlich 2,5 mal Spülen in der Woche und aktuell 0,23€ Stromkosten pro kWh komme ich auf rund 40€ an Stromkosten pro Jahr. Die Überlegung war, die Spülmaschine auf Warmwasser Versorgung umzurüsten. Allerdings sehe ich derzeit kein nennenswertes Einsparpotential. Alle Maßnahmen würden erst einmal Geld kosten. Diese Ausgaben würden sich nur amortisieren, wenn das warme Wasser nicht mit Gas oder ähnlichem erhitzt würde. Und die dafür nötigen Kosten wären über Jahre nicht rein zu holen.

Ähnlich sieht es aus mit der Waschmaschine. Ein Waschgang bei 30°C braucht ca 0,6kWh. Eine Kurzwäsche bei 30°C braucht nur unwesentlich weniger. Auch hier gilt das gleiche wie bei der Spülmaschine. Einzige Überraschung war, dass die Waschmaschine im ausgeschalteten Zustand laut Messgerät 9W braucht. Die Waschmaschine würde so rund 18€ pro Jahr verbrauchen. Da ich die Waschmaschine seit geraumer Zeit an einer Zeitschaltuhr betreibe fällt das aber auch nicht mehr so stark in's Gewicht und die Anschaffungskosten von 3€ für die Zeitschaltuhr haben sich wohl bereits amortisiert.

Fazit: Eine Umrüstung auf Warmwasserspeisung bei Geschirrspüler und Waschmaschine lohnen sich nicht. Es lohnt sich nur, wenn bereits ein Sonnenkollektor existiert und sowieso eine Neuanschaffung der Geräte fällig ist. Und selbst dann sollte man schauen, wie viel mehr ein entsprechend vorbereitetes Gerät kostet und wie oft man wäscht. Für Familien mit mehreren Kindern und 3-4 Wäschen lohnt es sich eher als für einen Single, der alle 2 Wochen einmal wäscht.
04.04.2011 21:06 MarkusB ist offline E-Mail an MarkusB senden Homepage von MarkusB Beiträge von MarkusB suchen Nehmen Sie MarkusB in Ihre Freundesliste auf
kater kater ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.11.2005
Beiträge: 1.448
Herkunft: Darmstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist schon erstaunlich, dass es nicht lohnt oder? Immerhin sollte man meinen, dass mit Strom heizen teuer ist. Noch dazu muss man einige Liter Wasser aufwärmen. Aber wie immer kost das am meisten Geld, was häufiger läuft. Und das ist der Motor der die Trommel dreht.

Übrigends meine Waschmaschine braucht laut Messgerät 6W wenn sie ausgeschaltet ist. Das liegt an so nem Kondensator der vor dem Schalter verbaut ist und Blindleistung erzeugt. Das ist also keine Leistung die du Bezahlen musst.

__________________
Wie zeichnet man 800k Linien in einer Sekunde? Vorschläge bitte per PM großes Grinsen
04.04.2011 21:24 kater ist offline E-Mail an kater senden Homepage von kater Beiträge von kater suchen Nehmen Sie kater in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie kater in Ihre Kontaktliste ein
MarkusB MarkusB ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-214.png

Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 7.749
Herkunft: Petersberg

Themenstarter Thema begonnen von MarkusB
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kater
Ist schon erstaunlich, dass es nicht lohnt oder? Immerhin sollte man meinen, dass mit Strom heizen teuer ist. Noch dazu muss man einige Liter Wasser aufwärmen. Aber wie immer kost das am meisten Geld, was häufiger läuft. Und das ist der Motor der die Trommel dreht.

Aber im Vergleich zur Heizung verbraucht der Motor nicht einmal 10%. Die Heizung in der Waschmaschine zieht 2,5kW, die in der Geschirrspülmaschine 2kW. Wenn es so wäre, wie du sagst, müsste der Unterschied zwischen Kurzwäsche und normaler Wäsche größer sein, da die Laufzeit deutlich länger ist.

Zitat:
Original von kater
Übrigends meine Waschmaschine braucht laut Messgerät 6W wenn sie ausgeschaltet ist. Das liegt an so nem Kondensator der vor dem Schalter verbaut ist und Blindleistung erzeugt. Das ist also keine Leistung die du Bezahlen musst.

Stimmt, der Anlaufkondensator. Blödes Ding.
04.04.2011 21:45 MarkusB ist offline E-Mail an MarkusB senden Homepage von MarkusB Beiträge von MarkusB suchen Nehmen Sie MarkusB in Ihre Freundesliste auf
kater kater ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.11.2005
Beiträge: 1.448
Herkunft: Darmstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, wie begründest du es denn? Man könnte ja mal die Energien vergleichen die beim Heizen und drehen der Trommel gebraucht werden. Das ist aber schon etwas mehr arbeit und lohnt kaum.

__________________
Wie zeichnet man 800k Linien in einer Sekunde? Vorschläge bitte per PM großes Grinsen
04.04.2011 22:32 kater ist offline E-Mail an kater senden Homepage von kater Beiträge von kater suchen Nehmen Sie kater in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie kater in Ihre Kontaktliste ein
Jan_Weber Jan_Weber ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-216.jpg

Dabei seit: 01.03.2003
Beiträge: 3.097
Herkunft: Köln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was bringt so ein Umbau eigentlich? Die Heizung ist doch thermostatgesteuert - wenn das Wasser schon warm in die Maschine läuft, geht die Heizung bestenfalls nicht an. Das Schlimmste, was passieren kann, ist dass die Temperatur für die Niedrigtemperatur-Waschgänge schon zu hoch ist.

Jan

__________________
Ein paar Kayaktouren-Fotos von mir
04.04.2011 22:36 Jan_Weber ist offline E-Mail an Jan_Weber senden Beiträge von Jan_Weber suchen Nehmen Sie Jan_Weber in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Jan_Weber: kajak_attack
MarkusB MarkusB ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-214.png

Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 7.749
Herkunft: Petersberg

Themenstarter Thema begonnen von MarkusB
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kater
Ja, wie begründest du es denn? Man könnte ja mal die Energien vergleichen die beim Heizen und drehen der Trommel gebraucht werden. Das ist aber schon etwas mehr arbeit und lohnt kaum.

Ich hab die Werte zwischendurch immer mal beobachtet. Wenn die Waschtrommel ohne Heizung läuft schwankt der Verbrauch zwischen 100 und 250W.
04.04.2011 22:39 MarkusB ist offline E-Mail an MarkusB senden Homepage von MarkusB Beiträge von MarkusB suchen Nehmen Sie MarkusB in Ihre Freundesliste auf
Midnight Midnight ist männlich
Routinier


Dabei seit: 28.10.2005
Beiträge: 376
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja, immer der böse Strom...
Ich hatte im Winter mal rumgerechnet, wie ich meinen Schuppen bei frostigen Temperaturen am günstigsten zum Basteln warm bekomme. Egal wie ich gerechnet habe (Holz, Gas, Strom etc.) war der Heizlüfter die günstigste Lösung. Die Anschaffungskosten habe ich dabei mal für alle Gerätschaften unter den Tisch fallen lassen, da hätte der Heizlüfter aber auch am günstigsten abgeschnitten. Auch hier kann ich Markus nur zustimmen, ist die Energie nicht schon vorhanden (in meinem Falle wäre es Brennholz gewesen, welches mann nicht erst zukaufen muß), dann lohnt eine Umstellung nicht. Die elektrische Heizung hat halt annähernd 100% Wirkungsgrad.

Edit: Ich hab mich dann aber doch für einen Gasheizer entschlossen. Liegt einfach daran, dass Heizlüfter an normaler Netzspannung (Kein Drehstrom vorhanden) nicht genügend Leistung haben. Der Raum war damit einfach nicht warm zu bekommen.

Gruß

Simon

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Midnight: 05.04.2011 08:02.

05.04.2011 07:57 Midnight ist offline E-Mail an Midnight senden Homepage von Midnight Beiträge von Midnight suchen Nehmen Sie Midnight in Ihre Freundesliste auf
luchs2a luchs2a ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-69.jpg

Dabei seit: 28.01.2004
Beiträge: 1.473
Herkunft: HH (ehem.Ostthüringen)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

noch eine Anmerkung zur Waschmaschine. Wenn ich mich recht entsinne ist das auch nicht ganz trivial denn bei Kochwaschgängen, wird beim abpumpen kaltwasser mit eingeleitet um die Abwassertemperatur unter zB.60°? zu bringen. Das soll wohl einen gewissen Schutz vor Verbrühungen bieten, die klassischen PVC Rohre vor dem erweichen schützen, die Dichtungen und natürlich damit die Ratten im Abwasserkanal nicht verbrüht werden.

Also immer dran denken :-)

Micha

__________________
Denn sie wissen nicht was sie tun.
z.B. filth
05.04.2011 08:15 luchs2a ist offline E-Mail an luchs2a senden Beiträge von luchs2a suchen Nehmen Sie luchs2a in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie luchs2a in Ihre Kontaktliste ein
kater kater ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.11.2005
Beiträge: 1.448
Herkunft: Darmstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@luchs2a interesannter Gedanke. Wenn wir mal wieder Kochwäsche haben achte ich drauf.

__________________
Wie zeichnet man 800k Linien in einer Sekunde? Vorschläge bitte per PM großes Grinsen
05.04.2011 09:23 kater ist offline E-Mail an kater senden Homepage von kater Beiträge von kater suchen Nehmen Sie kater in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie kater in Ihre Kontaktliste ein
Rafiki
Tripel-As


Dabei seit: 22.10.2010
Beiträge: 167

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei den Abwasserrohren hätte ich keine Bedenken. Die halten sicher ein paar Liter auch mit 100°C aus. Die sind noch nicht mal angewärmt und das Wasser ist schon wieder raus.

Aber, angeblich soll das Trocknungsergebniss bei den Geschirrspülern besser sein wenn dabei kaltes Wasser verwendet wird. Bei mir hängt aber schon seit 17 Jahren am Warmwasser. Probleme haben wir eigentlich nur mit den Plastikteilen. Die haben oft schon Wassertropfen drauf. Kann aber leider nicht sagen ob es besser wäre mit Kaltwasser weil keine Vergleichsmöglichkeit.

Warmwasser für WaMa geht halt nicht, denn was soll man da dann bei 30° und 40° Wäsche tun? Mischer vorschalten ist Quatsch und WaMa mit getrenntem Warm-/ Kaltwasseranschluß kosten um soviel mehr, daß die Mehrkosten nie und nimmer reinkommen.
05.04.2011 13:49 Rafiki ist offline E-Mail an Rafiki senden Beiträge von Rafiki suchen Nehmen Sie Rafiki in Ihre Freundesliste auf
Michael Michael ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-230.jpg

Dabei seit: 23.11.2003
Beiträge: 4.060
Herkunft: Karlstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rafiki,

Zitat:
Bei mir hängt aber schon seit 17 Jahren am Warmwasser.

direkt am Warmwasseranschluß?
Da kommt dann heißes Wasser (>60°) aus der Leitung?
Hast du eine spezielle Geschirrspülermarke oder könnten das alle?

Zitat:
Probleme haben wir eigentlich nur mit den Plastikteilen. Die haben oft schon Wassertropfen drauf. Kann aber leider nicht sagen ob es besser wäre mit Kaltwasser weil keine Vergleichsmöglichkeit.

meine spült mit "Kaltwasser". Wasser sammelt sich nur in Tassenrandpfützen.
Am Ende des Spülens heizt der Heizstab trocken nach und trocknet somit das Spülgut.
Wenn man dann gleich ausräumt, ist das Geschirr heiß.
Kaltwasser hat demnach keinen Vorteil.

Gruß, Michael

__________________
TEAM IWAN
05.04.2011 23:52 Michael ist offline E-Mail an Michael senden Homepage von Michael Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
herr-gollum
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2009
Beiträge: 187

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Würds dann eig. bei ner Waschmaschine theoretisch sinn machen, wenn man die Wasserzufuhr mit nem Thermostatmischer auf ca.40°C einstellt?

Denn nur um unseren Haushalt als Beispiel zu nehmen. Wir waschen alles ausser Hadtücher und Bettwäsche auf 40°C.

WW-Anschluss wäre direkt neben der Waschmaschine vorhanden, und daher ist es auch kein Problem sowas nachträglich zu installieren.

Weis jemand ob ne Waschmaschine z.B. zwingend Kaltwasser braucht?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von herr-gollum: 06.04.2011 15:59.

06.04.2011 15:59 herr-gollum ist offline E-Mail an herr-gollum senden Beiträge von herr-gollum suchen Nehmen Sie herr-gollum in Ihre Freundesliste auf
MarkusB MarkusB ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-214.png

Dabei seit: 22.02.2003
Beiträge: 7.749
Herkunft: Petersberg

Themenstarter Thema begonnen von MarkusB
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, grundsätzlich gilt: jedes Grad Celsius, das nicht erwärmt werden muss, erspart Energie. Das gilt aber wirklich nur für den Fall, dass das Wasser nicht anderweitig für Geld erwärmt wird. Das Einsparpotential ist nur gering.
06.04.2011 16:09 MarkusB ist offline E-Mail an MarkusB senden Homepage von MarkusB Beiträge von MarkusB suchen Nehmen Sie MarkusB in Ihre Freundesliste auf
herr-gollum
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2009
Beiträge: 187

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben ne Solaranlage die sich dem Problem annimmt. Und im schlimmsten Fall wenn kein WW mehr da is, kann ja die Waschmaschine mitm E-Register nachheizen.

Müsste ich eventuell mal die ersparniss ausrechnen. Weis jemand wo ich so nen Thermostatmischer herbekomme?
06.04.2011 16:50 herr-gollum ist offline E-Mail an herr-gollum senden Beiträge von herr-gollum suchen Nehmen Sie herr-gollum in Ihre Freundesliste auf
kater kater ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.11.2005
Beiträge: 1.448
Herkunft: Darmstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Baumarkt, unbezahlbar.
Ansonsten wende dich an Leute, die gerade Renovieren Augenzwinkern Wir haben hier so Sammelstellen für Holz, Elektro, Metall etc. da sollte sich auch was finden lassen.

__________________
Wie zeichnet man 800k Linien in einer Sekunde? Vorschläge bitte per PM großes Grinsen
06.04.2011 17:05 kater ist offline E-Mail an kater senden Homepage von kater Beiträge von kater suchen Nehmen Sie kater in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie kater in Ihre Kontaktliste ein
Rafiki
Tripel-As


Dabei seit: 22.10.2010
Beiträge: 167

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Michael
Da kommt dann heißes Wasser (>60°) aus der Leitung?

Ja im Prinzip schon. Im Sommer mit max. 65°C von der 34m² Solaranlage, ansonsten mit max. 60°C vom Holzscheitofen gewärmt. Tatsächlich kommt's aber darauf an, wie stark das Wasser in der Leitung schon abgekühlt ist - also wie lange vorher schon kein Warmwasser aus dieser Zuleitung entnommen wurde. Bei den paar Litern die ein Geschirrspüler bzw. WaMa heutzutage aufnehmen nicht zu vernachlässigen. (5m 20er Kunsstoffrohr ca. 12l wenn ich mich da nicht verschätzt habe....)

Zitat:
Hast du eine spezielle Geschirrspülermarke oder könnten das alle?

Ganz normaler alter Siemens. Naja, auch damals nicht gerade die Billigstschiene weil ich hoffte, daß die Haltbarkeit bei den 'besseren' Geräten höher ist. Nach 17 Jahren ohne Fehler kann ich sagen, es war keine schlechte Wahl. (Das seit kurzem der Programmfortschritt nicht mehr angezeigt wird ist der einzige Fehler in all den Jahren. Mit dem kann ich aber leben, denn er läuft ja trotzdem.)

Zitat:

meine spült mit "Kaltwasser". Wasser sammelt sich nur in Tassenrandpfützen.
Am Ende des Spülens heizt der Heizstab trocken nach und trocknet somit das Spülgut.
Wenn man dann gleich ausräumt, ist das Geschirr heiß.
Kaltwasser hat demnach keinen Vorteil.

Gruß, Michael

Wenn man gleich nachher aufmacht (ca. < 1/2h), kommt der heiße Dampf raus und auch die Plastikteile trocknen sauber weil die Frischluft die reinströmt das Restwasser aufnimmt. Auch weil es an den heißen Oberflächen erwärmt wird und somit den Effekt verstärkt. Wenn die Tür nach dem Spülen länger geschlossen bleibt, sind dann hauptsächlich an dem Tupperzeugs die Tropfen.

Theoretisch kann beim Trocknen die Heißluft durch kaltes Wasser besser gekühlt werden und somit bei der Kühlung die Feuchtigkeit verlieren. Es kann wieder bei erneutem Aufwärmen mehr Wasser aufnehmen wenn's rumgeblasen wird. Ob da wirklich Luft rumgeblasen wird, weiß ich nicht, wäre aber irgendwie logisch. Nur einige Miele Typen kenne ich die nach dem Spülen den Dampf durch einen Ventilator in der Tür rausblasen (dieser ist aber eine dauerndes Ärgernis da die Miele regelmäßig an diesem Ding wegen Inkontinenz repariert werden müssen.)
07.04.2011 13:24 Rafiki ist offline E-Mail an Rafiki senden Beiträge von Rafiki suchen Nehmen Sie Rafiki in Ihre Freundesliste auf
Fundskerl Fundskerl ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 18.11.2011
Beiträge: 6
Herkunft: Nürnberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kennt jemand diese sogenannten Sparsteuerungen ( Hier gesehen: http://www.martin-elektrotechnik.de/ ) ? Ich bin mir erlich gesagt nicht ganz sicher, was Sie genau bewirken oder wie sie funkltionieren. klar ich könnte dort mal anfragen - aber ich möchte lieber eure Meinung dazu einholen :-)
21.11.2011 15:24 Fundskerl ist offline Beiträge von Fundskerl suchen Nehmen Sie Fundskerl in Ihre Freundesliste auf
Michael Michael ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-230.jpg

Dabei seit: 23.11.2003
Beiträge: 4.060
Herkunft: Karlstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fundskerl,

der Funktionsablauf ist doch auf der Webseite wunderbar erklärt?

Gruß, Michael

__________________
TEAM IWAN
21.11.2011 16:31 Michael ist offline E-Mail an Michael senden Homepage von Michael Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
FlieWaTüüt FlieWaTüüt ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 22.08.2003
Beiträge: 39
Herkunft: Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wir haben ein ähnliches Gerät im Einsatz. Eingestellt wird ohne oder mit Vorwäsche und die Temperatur.
Leider hatte ich vor der Installation keine Verbrauchswerte aufgenommen. Ich habe aber den Eindruck, das die Maschine schneller wäscht.

Gruß
Tobias
23.11.2011 13:40 FlieWaTüüt ist offline E-Mail an FlieWaTüüt senden Beiträge von FlieWaTüüt suchen Nehmen Sie FlieWaTüüt in Ihre Freundesliste auf
Fundskerl Fundskerl ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 18.11.2011
Beiträge: 6
Herkunft: Nürnberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Nachrüsten macht die installation deutlich weniger sinn als beim Neubau. Bein einem Neubau in dem eine ZWS Photovoltaik Analge verbaut wird kann direkt der warmwasseranschluss mit in den Hauswirtschaftsraum gelegt werden. Dann rechnet sich der etwa höhere Kaufpreis sicherlich über die Jahre.
20.03.2012 15:14 Fundskerl ist offline Beiträge von Fundskerl suchen Nehmen Sie Fundskerl in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Elektronik Projekt » Non Robotic Area » Umwelt und Energie » Energieverbrauch und Einsparmöglichkeiten von Geschirrspüler und Waschmaschine

Impressum