Driver Power State Failure

Kurzübersicht zu dem Thema Driver Power State Failure:

  • „Driver Power State Failure“ ist ein häufiger Fehler in Windows-Betriebssystemen wie Windows 10 und Windows 11.
  • Die Hauptursachen für diesen Fehler sind inkompatible Treiber, falsche Energieeinstellungen und Probleme mit der Datei ntoskrnl.exe.
  • Es gibt sechs Lösungsmethoden für dieses Problem: Energieeinstellungen ändern, externe Geräte trennen, Treiber aktualisieren, kürzlich installierte Programme oder Updates deinstallieren, eine SFC-Scan durchführen und das System wiederherstellen oder den PC zurücksetzen.

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel für alle wichtigen Informationen:

Driver Power State Failure: Ursachen und Lösungen

Driver Power State Failure ist ein häufiger Fehler bei Windows-Betriebssystemen, einschließlich Windows 10 und Windows 11. Er führt oft zum berüchtigten Blue Screen of Death (BSOD), der dazu führt, dass Ihr Computer abstürzt und neu startet. Dieser Fehler ist in der Regel mit dem Stop-Code 0x0000009F verbunden und deutet darauf hin, dass ein Treiber einen inkonsistenten oder ungültigen Stromzustand aufweist. Es gibt mehrere Gründe, warum Driver Power State Failure auftreten kann. Inkompatible Treiber, falsche Energieeinstellungen und Probleme mit der Datei ntoskrnl.exe sind einige häufige Ursachen. Glücklicherweise stehen mehrere Lösungen zur Behebung dieses Fehlers zur Verfügung. Hier sind sechs Methoden, die Sie ausprobieren können:

1. Ändern Sie die Energieeinstellungen

Die Anpassung der Energieeinstellungen kann dazu beitragen, strombedingte Probleme zu beheben, die zu Treiberfehlern führen. Sie können auf die Energieeinstellungen über die Systemsteuerung zugreifen oder nach „Energieoptionen“ im Startmenü suchen. Stellen Sie sicher, dass die Energieeinstellungen korrekt konfiguriert sind, z.B. indem Sie den Wireless-Adapter auf maximale Leistung einstellen und maximale Energieeinsparungen für PCI Express gewährleisten.

Auch interessant:  Uquiz

2. Trennen Sie externe Geräte

Wenn Sie kürzlich externe Geräte an Ihren Computer angeschlossen haben, versuchen Sie, sie vorübergehend zu trennen. Manchmal können inkompatible oder fehlerhafte Geräte mit Treibern in Konflikt geraten und den Driver Power State Failure-Fehler auslösen. Durch das Trennen der Geräte und das anschließende Neustarten des Computers kann festgestellt werden, ob ein bestimmtes Gerät das Problem verursacht.

3. Treiber aktualisieren, zurücksetzen oder neu installieren

Veraltete oder beschädigte Treiber sind oft die Ursache für diesen Fehler. Durch das Aktualisieren Ihrer Treiber auf die neuesten Versionen können Kompatibilitätsprobleme behoben und die Systemstabilität verbessert werden. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Starttaste klicken und „Geräte-Manager“ auswählen. Suchen Sie nach Geräten mit einem gelben Ausrufezeichen, das auf ein Treiberproblem hinweist. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie die entsprechende Aktion aus, z.B. „Treiber aktualisieren“, „Treiber zurücksetzen“ oder „Gerät deinstallieren“, gefolgt von der Neuinstallation des Treibers.

4. Zuletzt hinzugefügte Programme oder Updates deinstallieren

Wenn Sie den Driver Power State Failure-Fehler nach der Installation eines neuen Programms oder Updates erleben, besteht die Möglichkeit, dass die Software inkompatibel ist oder Konflikte verursacht. In solchen Fällen kann das Deinstallieren der zuletzt hinzugefügten Programme oder Updates zur Lösung des Problems beitragen. Gehen Sie zur Systemsteuerung, öffnen Sie den Bereich „Programme und Funktionen“ oder „Apps & Features“ und deinstallieren Sie alle kürzlich installierten Software oder Updates.

Auch interessant:  Online Casino Schweiz Erfahrungen: Was müssen gute Online Casinos heutzutage bieten?

5. Führen Sie einen SFC-Scan aus

Der System File Checker (SFC) ist ein integriertes Windows-Tool, das beschädigte Systemdateien scannt und repariert. Durch das Ausführen eines SFC-Scans können Dateiprobleme behoben werden, die den Driver Power State Failure-Fehler verursachen können. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator und geben Sie den Befehl „sfc /scannow“ ein. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist, und wenn beschädigte Dateien gefunden werden, wird das Tool versuchen, sie zu reparieren.

6. System wiederherstellen oder PC zurücksetzen

Wenn keine der vorherigen Methoden funktioniert, können Sie versuchen, Ihr System auf einen früheren Wiederherstellungspunkt zurückzusetzen oder Ihren PC zurückzusetzen. Die Systemwiederherstellung ermöglicht es Ihnen, Ihren Computer auf einen früheren Zustand zurückzusetzen, in dem er ordnungsgemäß funktioniert hat. Diese Methode erfordert das Vorhandensein eines geeigneten Wiederherstellungspunkts. Wenn dieser nicht verfügbar ist oder das Problem nicht gelöst wird, können Sie sich dafür entscheiden, Ihren PC zurückzusetzen, wobei Windows neu installiert wird, während Ihre Dateien intakt bleiben. Denken Sie daran, wichtige Daten vor einem Reset zu sichern.

Es sei darauf hingewiesen, dass wenn der Driver Power State Failure-Fehler auch nach dem Ausprobieren dieser Lösungen weiterhin besteht, dies auf ein Hardwareproblem hinweisen könnte. In solchen Fällen kann es erforderlich sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen oder den Support des Geräteherstellers zu kontaktieren, um das Problem zu diagnostizieren und zu beheben. Denken Sie daran, Ihre Treiber und Ihr Betriebssystem regelmäßig auf dem neuesten Stand zu halten, um treiberbedingte Fehler zu vermeiden. Durch regelmäßige Installation von Updates und Verwendung zuverlässiger Treiberaktualisierungstools können Sie eine stabile und sichere Nutzungserfahrung gewährleisten.

Auch interessant:  Carlbot

Haftungsausschluss: Die hier bereitgestellten Lösungen sind allgemeine Empfehlungen, und es ist wichtig, Anweisungen sorgfältig zu befolgen und Ihre Daten vor jeder Änderung an Ihrem System zu sichern.


Hoffentlich konnte dieser Artikel zum Thema Driver Power State Failure weiterhelfen. Betrachten Sie auch meine anderen spannenden Beiträge zu Elektronik, Technik, Digitales und mehr.

Ihr Elektronik-Fan!